Leider AUSGEBUCHT | Warteliste

Es gibt wohl keinen schöneren Platz für einen Weihnachtsmarkt als den um das Rathaus in Pirna. Im Hintergrund zeugt die Stadtkirche St. Marien vom einstigen Wohlstand der Stadt. Der Bau der Kirche wurde in katholischer Zeit begonnen, ist aber von reformatorischem Geist erfüllt. Dies spiegelt sich deutlich in dieser Kirche wieder. In den Gewölbefeldern ist die Pirnaer Bilderbibel, eine weitgehend original erhaltene eindrucksvolle Gewölbemalerei aus der Reformationszeit, zu bewundern. Der Baumeister dieses prächtigen Kirchenbaus, Peter Ulrich, wohnte in unmittelbarer Nähe, im liebevoll sanierte Eckhaus, dem heutigen Tom Pauls Theater. Heute erzählt uns hier Tom Pauls das Märchen der „Weihnachtsgans Auguste“ und schlüpft dabei in alle Rollen. In der Pause werden wir im Baumeisterzimmer zu Ilses Sächsischem Weinempfang erwartet.

  • Peter Ulrich | Landesbaumeister im Dienste des Herzogs von Sachsen
  • Kirchengewölbe | Höhepunkt der Gewölbekunst der Spätgotik
  • Theater Programm | „Die Weihnachtsgans Auguste“ | 19:30 Uhr
  • Weinempfang | Frohe Weihachten im Baumeisterzimmer
  • Ein vergnüglicher Abend für Jung und Alt in der schönsten Zeit des Jahres