• Datum

OSTERN | SAMSTAG

Das imposante Residenzschloss Neu-Augustusburg prägt das Stadtbild und zeugt von der glanzvollen Regentschaft der Weißenfelser Herzöge. In einer der frühesten barocken Anlagen Mitteldeutschlands finden sich italienische Vorbilder und französische Architekturtraditionen. In der Schlosskirche St. Trinitatis die einstige prunkvolle Ausgestaltung der Innenräume bewundern. Von der Fürstenloge hat man den besten Blick auf die Förner-Orgel, an der das Talent des kleinen Georg Friedrich Händel entdeckt wurde. In der Schuhausstellung führt der Rundgang zu einer alten Schuhmacherwerkstatt, in der unter einfachsten Bedingungen prunkvolle Schuhe für die höfische Gesellschaft gefertigt wurden.

•             Flanieren mit Herzogin Frederike und ihrem Pagen

•             Geschichten und Anekdoten aus Herzogszeiten

•             Führung durch eine Welt voller Schuhe