• Datum

Vor 675 Jahren, am 21. August 1346, riefen die Städte Görlitz, Zittau, Bautzen, Löbau und Kamenz den Oberlausitzer Sechsstädtebund ins Leben. Er
fungierte als Schutz- und Trutzbund für die Sicherung der Handelswege und dem Ausbau politischer Macht. In der Tat verhalf das gemeinsame Vorgehen der Region zu Ansehen und Wohlstand. Die gemeinsamen Beratungen wurden in Löbau abgehalten und stärkten auch die Position der Städte gegenüber den wachsenden Herrschaftsansprüchen der Landesfürsten. Prächtige Bürgerhäuser, stolze Kirchen und wehrhafte Befestigungsanlagen zeugen von dieser Epoche. Vier dieser, zu außergewöhnlicher Blüte gelangten, Städte sind unser Ziel.

  • Bautzen | Siegelführer des Bundes
  • Löbau | Häufigster Versammlungsort
  • Zittau | Besitz der landesherrlichen Gerichtsbarke