• Datum

MIT BAHNFAHRT

Sachsens südöstlichste Stadt ist über 750 Jahre alt und wurde als blühender Handelsplatz einst als „die Reiche“ gepriesen. Der historische Stadtkern mit seinen gewundenen Straßen, verwinkelten Gassen und prachtvollen Gebäuden aus Renaissance, Barock und Klassizismus ist nahezu lückenlos erhalten geblieben. Vor der Haustür Zittaus in Oybin, will Deutschlands kleinstes Mittelgebirge mit den einzigartigen Umgebindehäusern immer wieder neu entdeckt werden. Der dampfbetriebene Schmalspurzug lädt direkt zu einer 12 Kilometer langen Zeitreise durch die wunderschöne Landschaft ein.

• Zittaus „Grüner Ring“ | Altstadtring und Blumenuhr
• Handelsplatz und Reichtum | Tuchwaren und Leineweberei
• Neurenaissance-Rathaus und ehemaliges Franziskanerkloster
• Schmalspur-Panoramafahrt Zittauer Gebirge | Zittau-Bertsdorf-Oybin
• Kurzweilige Geschichten zur Region | Reiseleiter vor Ort