• Datum

Die Königshainer Berge, ein kleines Granitgebirge, gehört zu den Ausläufern des Oberlausitzer Hügellandes. Fast verschlafen liegt die Gemeinde
Königshain friedvoll im Tal und mit ihr das kleine Barockschloss. Es besteht aus einem Wohnturm und einer aus der Renaissance stammenden Wasserburg. Die einzigartige Anlage umfasst neben dem Barockschloss noch ein Herrenhaus, zwei Kavaliershäuser, die Remise und mehrere Wirtschaftsgebäude. Durch den französischen Garten mit Rhododendron-Schaugarten und historischem Heil- und Küchenkräuterbereich gelangt man über ein Brückchen zur majestätischen Dorfkirche.

  • Fahrt durch die Königshainer Berge
  • Steinstock als ältester Profanbau der Oberlausitz
  • Fast 600-jährige Dorfkirche mit barocker Ausstattung
  • Romantische Parkanlage in französischem und englischem Stil