• Datum

EXTRA-TOUR

Die von Henry van de Velde 1902/1903 für den Chemnitzer Strumpffabrikanten Herbert Esche entworfene Jugendstilvilla gilt als ein Meisterwerk der Moderne und Baudenkmal von europäischem Rang. Das erste architektonische Auftragswerk Henry van de Veldes in Deutschland ist ein Gesamtkunstwerk des Jugendstils und Symbol der Industriekultur in Sachsen.

Als selbst die junge Scarlett O’Hara unter den weiten Reifröcken noch selbstgestrickte Socken trug, schwebte die vornehme europäische Damenwelt längst auf Fein-Strümpfen aus Esches Fabrik in Limbach-Oberfrohna.

  • Jugendstilvilla des Fabrikanten Herbert Eugen Esche 
  • Ein Höhepunkt der Europäischen Henry van de Velde Route
  • Esche-Museum | Wirkerei | Maschinensaal mit Schauvorführung
  • Deutschlandweit einzige funktionsfähige MALIMO 500 im Schaubetrieb