• Datum

Die berühmte Ringparabel stammt aus „Nathan der Weise" und ist das Werk des Literaten Gotthold Ephraim Lessing, größter Sohn der Stadt Kamenz. Viele Winkel erzählen noch immer von seiner Kindheit im 18. Jahrhundert. Auf den Spuren der Söhne der Stadt trifft man auch auf Hans-Georg Kern, uns besser bekannt als Georg Baselitz, dem bedeutenden Maler und Bildhauer.

Nach dem Mittagessen auf den Höhenzügen der Umgebung besuchen wir das 2011 völlig neu gestaltete Lessing-Museum. Hier werden uns auf unterhaltsame Art die wechselhaften Lebensabschnitte Lessings vermittelt. Sein vielschichtiger Charakter wird beleuchtet, seine Werke und wie sich deren Wirkung bis heute entfaltet. Neben vielen Originalen – Bücher, Plastiken, Gemälden – machen Installationen seine jeweilige Lebensstation erlebbar. Zum Ausklang gibt es - gesellig bei Kaffee und Lessing-Törtchen - Kostproben von Lessings kaum bekannter früher Lyrik.

  • Kamenz | Hauptkirche St. Marien | Taufkirche Gotthold Ephraim Lessings
  • Hutberg | Lessingturm | historisches Domizil
  • Lessing-Museum| Bibliothek mit 5.500 Titeln | Leben und Wirken des Dichters 
  • Hermann Knaur | Bildhauer | Lessing-Denkmal