• Datum

Lebendige Orte, die ihre Traditionen leben, authentische Bewohner, jahrhundertealtes Handwerk, maritimes Flair - gepaart mit Weite, ganz viel Nähe zur Natur und Entschleunigung zu jeder Jahreszeit - all das und noch viel mehr macht Rügen aus. Zwischen Bädervillen, urigen Reetdachkaten, versteckten Gutshäusern und prächtigen Bachsteinkirchen ist die salzige Meerluft allgegenwärtig und animiert zum Tiefdurchatmen.

Wussten Sie schon …

Zur Zeit der Hanse im Mittelalter war "Plattdeutsch" in Norddeutschland nicht nur die wichtigste Sprechsprache, sondern auch eine angesehene Schriftsprache. Die Hansekaufleute waren wohlhabend, reisten viel umher und machten an allen Orten Geschäfte in ihrer Sprache. Das stärkte das Niederdeutsch so sehr, dass man sogar eine niederdeutsche Bibelübersetzung anfertigte.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fahrt im modernen Extra-Touren Reisebus
  • 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet | 4*Parkhotel Rügen | Bergen
  • 4 x Abendessen | 3-Gang Menü | Buffet
  • Freie Nutzung Fitnessraum | Sauna | Dampfbad
  • Greifswald | Geführter Stadtrundgang | Hanse und Museumshafen
  • Fahrt Rasender Roland | Putbus - Göhren
  • Bergen | Historischer Stadtrundgang
  • Rundreiseleiter für 2 Tage
  • Rundfahrt Westrügen | Ummanz
  • Gingst | Eintritt Handwerkerhof
  • Waase | Führung Dorfkirche
  • Ahrenshoop | Geführte Rundfahrt Fischland- Darß
  • Bollewick | Besuch Norddeutschlands größte Feldsteinscheune
  • Örtliche Übernachtungssteuer
  • Extra-Touren Reiseleitung

Ablauf:

1. Tag              Greifswald | Bergen

Kleine, verwinkelte Gassen mit wohlklingenden Namen | Ehemaliger Befestigungswall als Zeugnis der Gartenbaukunst des 18. und 19. Jahrhunderts | Zisterzienser Kloster und Hanseatische Kaufmannshäuser | Greifswalder Museumshafen | Über 50 historische Schiffe | Einblick in die lange Tradition des Holzschiffbaus | Einfluss der Hanse in Greifswald | Willkommen in der geografischen Mitte der größten Insel Deutschlands

2. Tag              Rasender Roland | Göhren | Binz

Liebevoll restaurierte Waggons aus der Zeit der Jahrhundertwende | Mit gemütlichen 30 km/h Höchstgeschwindigkeit auf 750 mm Spurweite von Putbus nach Göhren | Göhren – vom Fischerdorf zum Ostseebad | Promenade, Kurplatz und Seebrücke | Freizeit für Fisch oder Kaffee | Binz – Größter Seebadeort Rügens | Kurhaus und prachtvolle Bäderarchitektur | Verzierte Balkone, Erker, Türmchen und Veranden | Beliebter Aussichtspunkt – die 370 m lange Seebrücke | Freizeit zum Bummeln und Genießen

3. Tag              Bergen | Ummanz | Waase | Gingst | Ralswieck

In historischer Begleitung durch Bergen | Lübecker Dom – Vorbild für die Marienkirche | Marktplatz und Zisterzienserkloster | Fachwerk und Backstein | Der Nordwesten – Ruhepol der Insel Rügen | Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft | Schlösser und Bauernhöfe | Spätgotische Dorfkirche in Waase | 500 Jahre alter Klappaltar | Hausgebackenes und Kaffee mit Blick auf Focker Strom und Leuchtturm | „Historischen Handwerksstuben” mit Damast-Weberei, Schumacherei, Schneiderei, landwirtschaftlichem Gerät und Kücheninventar | Jakobikirche mit einer der schönsten und am besten erhaltenen historischen Orgeln in Mecklenburg | Störtebeker und Naturbühne am Jasmunder Bodden

4. Tag              Fischland- Darß| Zingst | Prerow | Ahrenshoop | Wustrow

Die schönste Halbinsel im Norden | Halb Insel und halb Paradies | Seefahrerhäuser am Dorfwald | Kleine Seefahrerkirchen | Geschichtsträchtige Architektur und Bäderkultur | Eine gute Brise Meer | Bummeln durch die Kunstkaten | Alter Fischländer Hafen | Zweimastschoner und Zeesenboote | Backsteinkirchen, Bernstein und Bodden

5. Tag              Bollewick | Heimreise

Auf der Rücktour Besichtigung Norddeutschlands größte Feldsteinscheune | Einst Stall für 650 Kühe | Verschiedene Handwerks Manufakturen | Bummeln, Staunen, Probieren | Immer noch Salz auf der Haut und Meeresrauschen im Ohr | Fahrt in den Süden an die Elbe