• Datum

Krakau, die Hauptstadt von Woiwodschaft Kleinpolen liegt an der oberen Weichsel und wird nicht zu Unrecht die schönste Stadt Polens genannt. Überall im Stadtbild findet man die verschiedensten Bauwerke aus unterschiedlichen Epochen, wie Barock, Renaissance und Gotik. Die Stadt kann auf eine reichhaltige Geschichte zurückblicken und so verbindet sich hier Historie, Moderne und Kultur, wie in keiner anderen Stadt Polens.

Wussten Sie schon …

… dass die Jagiellonen-Universität in Krakau von König Kasimir dem Großen 1346 als zweite Universität Mitteleuropas nach der Karls-Universität Prag ins Leben gerufen wurde? Die Universität bekam eine für diese Zeit ungewöhnliche weltliche Prägung mit den Fakultäten Philosophie, Theologie, Rechtswissenschaften und Medizin. Einer der bekanntesten Studenten war der spätere Astronom Nikolaus Kopernikus, der Mitte der 1490er Jahre hier ohne Abschluss Mathematik und Astronomie studierte.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fahrt im modernen Extra-Touren Reisebus
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet | Hotel Legend
  • 1 Abendessen im Hotel | Anreisetag
  • 1 Abendessen in der Altstadt
  • Wojslawice | Arboretum | Eintritt + Führung
  • Örtliche Gästeführerin an 2 Tagen | Rundgänge Teil I und Teil II
  • Geführter Stadtspaziergang | Altstadt | Königsweg | Jüdisches Viertel Kazimierz
  • Geführter Stadtspaziergang | Jüdisches Viertel Kazimierz
  • Besichtigung der Marienkirche mit Veit-Stoss-Altar
  • Führung auf dem Wawelberg
  • Führung Collegium Maius | Jagellonische Universität
  • Legnickie Pole | Kloster Wahlstatt | Eintritt + Führung
  • Legnickie Pole | Museum der Schlacht bei Liegnitz | Eintritt + Führung
  • Örtliche Übernachtungssteuer
  • Mautabgabe Polen
  • Extra-Touren Reiseleitung

Ablauf:

1. Tag              Anreise | Farbenpracht im Aboretum Wojslawice | Krakau

Anreise nach Krakau | Unterwegs mit der Botanikerin im Aboretum Wojslawice | Weltweit schönster Schaugarten außerhalb der USA und Kanada | Gründer war Fritz von Oheimb | Fläche von 62 ‎‎ha | ‎Seit 1988 Zweigstelle ‎‎des Botanischen Gartens der Universität Breslau | Bekannt für eine große Sammlung ‎‎seltener Arten‎‎ und ‎‎Sorten‎‎ von Bäumen und Sträuchern | 2019 Eröffnung als polnischer Millennial Garden | Einzigartige Sammlung bedrohter,‎‎ ‎‎gefährdeter‎‎ und ‎‎geschützter polnischer ‎‎Pflanzenarten | Weiterfahrt nach Krakau| Abendessen im Hotel  ‎

2. Tag              Altstadtrundgang Teil 1 | Wawel | Königsweg | Collegium Maius | Marienkirche

Burganlage mit 1.000jähriger Bauzeit | Renaissance, Gotik und Barock | Sitz der polnischen Fürsten und Könige | Gotische Basilika mit außergewöhnlichen Kunstwerken | Krönungsort Polnischer Könige | Dreistöckiger Arkadenhof | Marienrotunde | Auf der Via Regia unterwegs | Florianstor | Marienkirche | Zwei unterschiedliche Kirchtürme | Trompetensignal | Veit-Stoss-Altar | Größter gotische Hochaltar Europas | Jagiellonen-Universität von  1364 | Gründer König Kasimir | Älteste polnische Hochschule nach der 1248 gegründeten Prager Karlsuniversität | die zweite in diesem Teil Europas | Abendessen im Altstadtrestaurant

3. Tag              Altstadtrundgang Teil 2 | Jüdisches Viertel | Tuchhallen

Jüdische Geschichte in Krakau | Unterwegs im Stadtteil Kaszimirs | Am linken Ufer der Weichsel | 1335-1800 eine eigenständige Stadt | Dazu gehörte auch das jüdische Viertel mit zahlreichen Synagogen | Besichtigung der Altstadt | Besichtigung Buchladen und vieles mehr | Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher | Ab Nachmittag Freizeit am Rynek | Tuchhallen | Arkadengänge und Läden | Unterirdisches Museum | 

4. Tag              Schönste Barockkirche Niederschlesiens | Museum Wahlstatt | Heimreise

Wahlstatt mit einer langen Geschichte | Schönste Barockkirche der Wojwodschaft Niederschlesiens | Baumeister war Kilian Ignaz Dientzenhofer | Fresken stammen von Cosmas Damian Asam | Der deutsche Name Wahlstatt bzw. Walstatt ist eine mittelhochdeutsche Bezeichnung für Schlachtfeld | 1241 ausgetragene Schlacht Heinrichs II. des Frommen und Herzog von Schlesien und Seniorherzog von Polen, gegen die Mongolen | Führung Klosterkirche und Museum zur Schlacht bei Liegnitz | Attraktive, multimediale und sehr informative Ausstellung | Durch die Lausitz wieder nach Hause