• Datum

Gartenreise

Blütenmeer und Blattschönheiten

Entdecken Sie mit uns vielfältiges Grün, idyllische Bauerngärten, blühende Oasen, himmlische Residenzen und inspirierende Gartenjuwele. Nutzen wir die Audienzen bei den Fürsten des Pflanzenreiches um uns vom Spiel der Düfte und Aromen verzaubern zu lassen.

Unsere Rendezvous mit Gartenbuchautorin Dr. Susanne Paus (Blühende Paradiese am Niederrhein | Blühendes Münsterland | Paradiese am Reiseweg | Rosenrausch und Tulpenfieber) ist ebenso im Programm wie Gartenführungen in Velen (u.a. „Der Grüne Gaumen" mit Christian Borggreve). Wir unternehmen eine Westfälische Schlösser-Tour und lernen die Altstadt von Xanten kennen. Unsere Gartenführungen beginnen bereits am Anreisetag. Individuelle Genussmomente zum Träumen dürfen nicht fehlen. Lassen Sie sich die Gelegenheit, den blumigen Versuchungen zu erliegen, nicht entgehen.

Wussten Sie schon …

Xanten ist heute ein idyllisches Städtchen auf dem Lande. In der Antike war der Ort Ulpia Traiana eine der größten Metropolen in den germanischen Provinzen Roms. Zur Blütezeit der Colonia füllten mehr als zehntausend Männer, Frauen und Kinder die Straßen der Stadt mit Leben. Längst nicht jeder Einwohner war von Geburt an Römer. Neben einheimischen und zugezogenen Germanen ließen sich Gallier und Menschen aus anderen Teilen des römischen Reiches hier nieder. Die sprachliche Vielfalt war groß – man sprach nicht nur Latein.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fahrt im modernen Extra-Touren Reisebus
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension | Landhotel Beckmann | Kalkar
  • Führung Stauden-Garten am Anreisetag
  • Rendezvous mit Gartenbuchautorin Dr. Susann Paus in ihrem Refugium
  • Drei Gartenbesichtigungen in Velen
  • Niederrheinische Schlössertour
  • Schloss-und Parkbesichtigung | Wasserburg Anholt
  • „Klompenführung“ in Xanten | Altstadtrundgang
  • Besuch Pflanzenparadies am Rückreisetag
  • Extra-Touren Reiseleitung

Ablauf:

1.Tag:   Anreise | Pflanzenraritäten | Landhotel Beckmann

Genießen Sie die Vielfalt eines üppig blühenden Staudengartens mit ausgefallenen Pflanzen-Raritäten. Staunen Sie über die mehr als 2.000 Pflanzensorten, die in Kombination mit anderen Blatt- und Wuchsformen die Beete zu jeder Jahreszeit attraktiv aussehen lassen. Die zahlreichen Sitzgelegenheiten inmitten der Blattschönheiten, sowie die mit historischen Porzellanen dekorierten gedeckten Tische laden zum Träumen, Verweilen und zu netten Gesprächen ein.

Ruhe und Entspannung bietet das idyllisch am Niederrhein gelegene Landhotel Beckmann.  

2.Tag:   Rendezvous mit Dr. Susanne Paus | Wasserburg Anholt

Im Garten von Frau Dr. Paus sieht man, was innerhalb weniger Jahre aus einem Handtuchgrundstück mit Gänseblümchenrasen und altem Obstbaumbestand entstand. Üppige Staudeninseln, ein buntes Zaungärtchen, ein von Rosen und Clematis umrankter Pavillon, der Küchengarten mit Viktorianischem Mauer-Gewächshaus und die „Vom Winde verweht Terrasse“ vermitteln Land-Liebe-Flair.

Die Wasserburg Anholt am westlichsten Zipfel des Münsterlandes bietet einen prachtvollen Anblick. Nicht ohne Grund wird sie als die schönste Wasserburg im Münsterland gehandelt. Aber was macht sie so interessant? Sie ist eine der wenigen Burgen, die sich noch im Privatbesitz befindet. Der linke Flügel ist noch heute Residenz des Fürsten, aber darüber hinaus gibt es hier noch Geschichte im hauseigenen Museum zu erleben. Das Ensemble wird durch mehrere Barockgärten und eine großzügige Parkanlage mit Irrgarten und Wildblumenwiese abgerundet.

3.Tag:  Drei Gärten in der Region Velen 

Auf dem Weg vom Gartenwunsch zum Wunschgarten kommt man an Funkien nicht vorbei. Sie sind interessant und dekorativ, vielseitig, pflegeleicht, robust, beruhigend, langlebig, toll zu teilen, meist gesund, ganz einfach eine gute Pflanzenwahl für den Garten.

Und keinem Gärtner wird es je langweilig: da müssen neue Beete angelegt, Hecken oder Bäume gepflanzt werden oder es sind Behausungen für die tierischen Helfer notwendig.

Im Garten fügen sich nach jahrelanger Arbeit Stauden zwischen Steinen, altem Holz und rostigem Eisen zu einem harmonischem Ganzen.

Teilweise sind die Gartenbesitzer aus der Fernsehreihe "Der grüne Gaumen" einem breiten Publikum bekannt.

4. Tag:  Xanten - "Anno dazumal" | Individuelle Entdeckungen

Am Nachmittag erbleben Sie Xanten wie "Anno dazumal" auf einem Rundgang in Klompen - den bekannten Holzpantinen. In Begleitung eines Originals in rheinischer Tracht höhren Sie beim Klompengang viel Wissenswertes über Stadt und Leute. Schmunzeln Sie über Histörchen und Bräuche zwischen Kirche und Kneipe und staunen Sie über das Leben zwischen harter Arbeit und frommem Glauben. Danach ist Zeit zum individuellen Bummeln und Entdecken.

5.Tag:   Gartenzeit im Pflanzenparadies | Heimreise

Pflanzenliebhaber und Gartenfreunde sind hier in Ihrem Element. Blütenträume entdecken, Fachinformationen sammeln und einen Blick hinter die Kulissen einer Gärtnerei werfen. Ganz ohne Hektik. Die Auswahl an Stauden, Rosen und Gehölzen - von historisch bis modern, von klassisch bis besonders - ist verlockend. In der Vielfalt, die Emotionen weckt, finden Sie noch das Top-Model für ihren Garten.

Nach inspirierenden Gartenführungen, Tipps zur Beetgestaltung und dem Spaziergang der Sinne kehren Sie nun zu ihrem eigenen Paradies zurück, um mit frischem Elan die Theorie in die Praxis umzusetzen.